Wie man am besten Programmieren lernt

In diesem Artikel möchte ich die Erfahrungen und Fehler, die ich beim Programmierenlernen gemacht habe, teilen. Um eins von vornherein klarzustellen, ich bin kein top Programmierer, der in ein paar Nächten ein neues Betriebssystem zusammenhackt. Ich beherrsche ein wenig Webprogrammierung, kann Plugins und kleine GUIs schreiben. Als ich mit dem Programmieren angefangen habe, habe ich einige Fehler gemacht. Diese könnten für andere Programmieranfänger vielleicht interessant sein und können die vielen Expertentips ergänzen.

Meine Fehler

  1. C als erste Sprache

    Wie jeder Teenager wollte ich natürlich lernen wie man Spiele programmiert. Es wurde einem immer gesagt, dafür müsse man C lernen. Ich habs versucht und bin gescheitert. Punkt.
  2. Wing Commander als erstes Projekt 🙂

    Wie ich schon sagte, wollte ich Spiele programmieren, die ich selbst gespielt habe. Natürlich habe ich nie was zu Stande gebracht.
  3. Nicht gezielt genug

    Ich habe mich nie auf ein bestimmtes Projekt konzentriert. Ich habe mein Pläne, was ich als nächstes lernen sollte, immer geändert.

Was habe ich auf dem Weg gelernt?

  1. Lernt mit einer Skriptsprache programmieren!

    Ich kann jedem nur empfehlen mit einer Skriptsprache Programmieren zu lernen. Damit meine ich Python, Ruby, PHP, Perl und JavaScript. Der große Vorteil von Skriptsprachen sind unmittelbare Resultate, die einen weiter motiveren. Gebt print "Hello World" ein und ihr habt euer wichtiges Hello World Programm. Wenn man das mal mit Hello World in Java vergleicht: class HalloWorld { public static void main(String[] args) { String message="Hallo World!"; System.out.println(message); } } Java hat sogar die ganzen ergeizigen BWLer-Kommilitionen an meiner Uni zur verzweiflung gebracht. Ich persönlich empfehle Python als erste Programmiersprache. Python hat eine sehr klare Syntax und man kann eigentlich alles, von GUIs bis zu Webprogrammierung, mit Python machten. Wenn ihr euch auf Webprogrammierung konzentrieren wollt sind viellicht PHP oder JavaScript die bessere Wahl für euch (schneller erste Resultate). Später solltet ihr dann auch mal Scheme/Lisp lernen, es lehrt einen eine andere Denkweise und sollte euch zu einem besseren Programmierer machen. Deswegen wird es auch von vielen Einführungsbüchern an Universitäten verwendet. Danach solltet ihr, wenn ihr die wichtigesten Programmierkonzepte verstanden habt, auch noch C lernen. Denn C ist die Programmiersprache in der alle nennenswerten Betriebsysteme geschrieben sind und somit die Mutter aller Programmiersprachen.
  2. Arbeitet erstmal an kleinen Projekten.

    Das ist eigentlich selbstverständlich, aber ich hab mich nicht dran gehalten. Deswegen erwähne ich es hier trotzdem. Wenn ihr schnelle Resultate wollt, finde ich einfache Webprogrammierung ganz interessant und lohnend.
  3. Nur auf ein Projekt konzentrieren

    Fangt nicht mit mehrern Projekten gleichzeitig an. Das endet nur damit, dass ihr keins so richtig bearbeitet.

Ich hoffe meine Gedanken helfen euch auf eurem Weg Programmieren zu lernen und dabei motiviert zu bleiben. Falls jemand noch weitere Punkte hat oder anderer Meinung ist. Bitte teil dein Wissen mit mir.