Ubuntu für Webworker: Pencil

Ubuntu für Webworker: Pencil Wireframe

Ich bin neulich wieder mal auf die großartige Sketching-Software Pencil gestoßen. Ich muss sagen die Software hat sich in den letzten zwei Jahren wirklich super entwickelt.

Mit Pencil kann man sogenannte Wireframes oder auch Skizzen zeichnen. Das ist besonders sinnvoll in der Planungsphase von Webseiten und Software- Programmen.

Mit Pencil könnt ihr anderen (Kunden, Partnern) leicht eure Ideen und Vorstellungen darstellen, wie eure Website oder Software aussehen soll. So spart ihr euch eine Menge Entwicklungsarbeit später.

Die Funktionsweise ist ziemlich simpel: Pencil gibt euch bestimmte Widgets (Stencils) vor. Ihr zieht das Widget in den Arbeitsbereich passt die Größe an und holt dann dass nächste Widget. Ihr müsst also nicht selbst irgendetwas zeichnen, sondern ordnet nur vorhandene Objekte an.

Ubuntu für Webworker: Pencil Programm

Mit Pencil könnt ihr noch einen Schritt weiter gehen. Anstatt nach den Wireframes gleich in die entgültige Gestaltung oder die Programmierung einzusteigen, bietet euch Pencil die Möglichkeit die Interaktionsprozesse eurer Website nachzuspielen (oder besser vorzuspielen).

Ihr könnt mit Pencil nämlich mehrere Seiten in einem Dokument anlegen und diese Seiten untereinander verlinken. Wenn ihr dieses Dokument dann als Html exportiert, habt ihr einen Wireframe-Protypen eurer Website. So könnt ihr schon mal eure Ideen testen und anpassen – ohne dass ihr etwas programmieren müsst.

Wer von euch arbeitet denn schon mit Pencil oder anderen Wireframing-Tools? Für welche Aufgaben benutzt diese Tools denn noch?