Ubuntu für Webworker: Apache, MySQL und PHP installieren

Ubuntu für Webworker: Entwicklungs-Server

Wer unter Ubuntu Websites entwickeln will, der sollte auch einen Webserver installiert haben. Klassisch ist hier der Lamp-Stack mit Apache, MySQL und PHP.

Wer also mit Pencil Wireframes von seinen Website-Ideen entworfen hat und diese nun programmieren will kann sich unter Ubuntu ganz leicht einen Webserver installieren.

Webserver Meta-Package installieren

Als Erstes installiert ihr das Meta-Package "lamp-server". Dafür  einfach ein Terminal öffnen und Folgendes eingeben:

sudo apt-get install lamp-server^

Während der Installation müsst ihr für den MySQL-Datenbankserver das Root-Passwort festlegen. Dieses Passwort braucht ihr später für die Verwaltung der Datenbank, also bitte gut merken oder besser in einen Passwortmanage für Ubuntu speichern.

Nützliche Tools für den Ubuntu Webserver

Eigentlich könnten wir jetzt aufhören, ein paar wichtige Tools solltet ihr trotzdem noch installieren:

sudo apt-get install php5-cli php5-gd phpmyadmin

Mit phpmyadmin könnt ihr nachher ganz komfortabel unter http://localhost/phpmyadmin neue Datenbanken anlegen (Ich hoffe ihr habt euer Datenbank-Passwort noch).

Jetzt steht das Grundgerüst für eure Dev-Umgebung und ihr könnt anfangen mit PHP zu programmieren oder ein CMS wie Drupal zu installieren. Es gibt natürlich noch eine Menge andere Konfigurationsmöglichkeiten. Diese hier vorzustellen würde aber den Artikel sprengen.

Was habt ihr noch so auf eurem Dev-Server eingestellt? Mich interessiert besonders: Was habt ihr für rewrite-Regeln – damit kenne ich mich nämlich nicht so gut aus 🙂