Ubuntu-Linux 10.04 auf dem Laptop: Optimieren

Im letzten Artikel "Ubuntu-Linux 10.04 auf dem Laptop: Installieren" habe ich dir gezeigt, wie du Ubuntu-Linux installierst; heute zeige ich dir: wie du es optimierst, damit alles reibungslos läuft.

1. Automatisches Entsperren des Schlüsselbundes

Wenn du bei der Installation die automatische Anmeldung ausgewählt hast, solltest du noch dafür Sorgen, dass der Schlüsselbund deines Ubuntu-Linux sich auch automatisch entsperrt; sonst musst du nämlich diesen per Hand entsperren, wenn du z.B. dein WLAN verbinden willst, und führst somit die automatische Anmeldung ad absurdum.

Ubuntu-Linux Optimierung: Terminal starten

Um den den Schlüsselbund automatisch zu entsperren, musst du folgendes tun: Alt + F2 drücken, in das Feld "gnome-terminal" eingeben und Enter drücken; in dem neuen Fenster (einem Terminal) gibst du ein:

rm -r ~/.gnome2/keyrings
sudo reboot
[Dein Passwort]

Ubuntu-Linux Optimierung: Keyring löschen

Der Computer macht jetzt einen Neustart; wenn der Computer wieder hochgefahren ist, musst du dein WLAN-Passwort leider nocheinmal eingeben.

Ubuntu-Linux Optimierung: WLAN Passwort eingeben

Dass Passwort für den neuen Schlüsselbund lässt du jetzt leer und bestätigst auch die "unsichere Speicherung verwenden".

Bitte beachte: Deine Passwörter werden jetzt nicht mehr verschlüsselt; das stellt ein potentielles Sicherheitsrisiko dar.

Mehr zum Thema Schlüsselbund und sudo erfährst du bei Ubuntuusers.de.

2. Ubuntu Bildschirmschoner anpassen

Ubuntu-Linux Optimierung: Bildschirmschoner abschalten

Um Strom zu sparen solltest du den Bildschirmschoner ausschalten; außerdem nervt es tierisch wenn schon nach kurzen Abständen der Bildschirm gesperrt ist - das kannst natürlich anders sehen :) Wenn du, wie ich, den Bildschirmschoner abschallten willst, klicke in der Menü-Leiste von Ubuntu auf "System > Einstellungen > Bildschirm"; entferne die Häkchen im Dialog je nach Belieben und wähle als Bildschirnschoner-Thema "Leerer Bildschirm".

3. Energiesparoptionen für den Laptop richtig einstellen

In der Menü-Leiste "System > Einstellungen > Energieverwaltung" klicken; dann geht's weiter zum Reiter "Im Akkubetrieb".

Ubuntu-Linux Optimierung: Energieverwaltung einstellen

Im obersten Auswahlfeld 10 Minuten auswählen; "Beim Schließen des Deckels" wähle ich "Bildschirm abdunkeln" - so kann ich meinen Ubuntu-Laptop als mobilen MP3-Player für Parties verwenden. Sonst kannst du alle Einstellungen so lassen wie sie sind.

4. Wichtige Ubuntu-Paketquellen aktivieren

Um weitere Quellen für Software-Programme zu aktivieren, öffnest du ein Terminal - na weisst ihr noch wie es geht? Alt + F2 drücken und dann "gnome-terminal" eingeben; im Terminal gibst du folgendes ein - am besten mit Copy & Paste:

sudo wget --output-document=/etc/apt/sources.list.d/medibuntu.list http://www.medibuntu.org/sources.list.d/$(lsb_release -cs).list && sudo apt-get --quiet update && sudo apt-get --yes --quiet --allow-unauthenticated install medibuntu-keyring && sudo apt-get --quiet update

sudo apt-get --yes install app-install-data-medibuntu apport-hooks-medibuntu

Du wirst im Terminal noch nach deinem Passwort gefragt. Nun werden die Medibuntu-Paketquellen auf deinem Ubuntu-Laptop installiert und aktualisiert - das dauert ein wenig, aber die Medibuntu-Pakete sind für viele Multimedia-Anwendungen wichtig.

5. Multimedia-Pakete installieren

Da du die Medibuntu-Paketquellen installiert hast, solltest du auch Software daraus installieren; im immer noch offenen Terminal gibst du folgendes ein:

sudo apt-get install libdvdcss2 ubuntu-restricted-extras w32codecs

Nach ein paar Minuten hast du alles installiert was du für Ton und Bild so brauchst.

6. Pakete installieren um Quellcode zu übersetzen

Abschließend empfehle ich dir noch die so genannten "build-essentials" zu installieren; diese sind zwar nicht notwendig, aber früher oder später brauchst du sie bestimmt und dann bist du froh wenn du sie schon installiert hast:

sudo apt-get install build-essential

Jetzt sollte dein Ubuntu-Laptop für alles gerüstet sein, was in der Ubuntu-Linux-Welt so auf dich zukommt.

Ubuntu-Linux Optimierung: Multimedia Pakete installieren

Im letzten Teil meiner Artikelserie "Ubuntu-Linux 10.04 auf dem Laptop: Programme" stelle ich dir noch meine Lieblingsprogramme vor, die mich bei der täglichen Arbeit mit Linux unterstützen.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf端gen

Comments

Nils Wrase 28.07.2010, 23:09

Vielen Dank! Der keyring ist mir echt auf die Nerven gegangen. Schön, dass ich den jetzt los bin.

Marco 28.07.2010, 23:12

Gerne! Seit wann bist du Ubuntu-User?

Nils Wrase 28.07.2010, 23:13

Oh, das ist gar nicht mal leicht zu beantworten. Erster Versuch ca. 2004 mit Suse, funktionierte aber das 56k-Modem nicht. Also nicht lange genutzt. Nächster Versuch: auf Hauptrechner Linux Mint 7, Herbst 2009. Funktionierte alles, also behalten, nur Frühjahr 2010 auf Mint 8 erneuert. Jetzt gerade Acer Aspire One mit Linpus Linux gekauft und nun eben Ubuntu 10.04 Netbook Remix drauf gemacht. Funktioniert auch sehr gut. Nur der Skype-Client hat seltsamerweise keine Videotelefonie-Schaltfäche, obwohl die webcam erkannt wurde und eigentlich zu funktionieren scheint. Mal sehen, wie ich das noch hinkriege. Weiß nicht, woran es liegen könnte, da der Skype-Client eigentlich die neueste Version ist und auch unter Linux eigentlich Videotelefonie unterstützen sollte. Naja, irgendein ungelöstes Problem brauch man immer, damit irgendwo noch eine Herausforderung ist.

Marco 28.07.2010, 23:14

Wirklich oder wäre es doch toll, wenn einfach alles funktioniert und ende. Kein nerviges Konfigurieren, Anpassen, Fehlersuchen! RG Marco

Nils Wrase 28.07.2010, 23:16

Habs jetzt endlich geschafft. Jetzt läuft hier alles perfekt. Aber du hast natürlich schon irgendwie recht. Einfacher ist es natürlich, wenn alles sofort läuft. Man verdaddelt so wahnsinnig viel Zeit.

Marco 28.07.2010, 23:16

Hallo Nils, das kann man wohl sagen. Bei mir gehen pro Ubuntu Installation gut und gerne 100 Stunden drauf.

Nils Wrase 28.07.2010, 23:17

Wenn man sich dafür einen Stundenlohn berechnen würde, dann könnte man sich auch ein nagelneues Netbook mit windows 7 kaufen. Aber das wäre viel zu einfach! Ich bin jedenfalls jetzt total stolz und glücklich. Mein Acer Aspire One 110 bootet in 40 sec und die Hardware wird (nun) vollständig unterstützt. Und Ubuntu 10.4 Netbook-Remix hatte ich auch in 20 min. installiert. Lies dir mal den Bericht zur Installation von Windows 7 dadrauf durch, das ist ja gruselig: http://ghetto.e1337.at/?p=937 Richtig gespannt bin ich jetzt noch auf Chrome OS, wenn das dann Ende des Jahres rauskommt. Bin mal gespannt, ob das AAO tauglich ist.

Laptops, Linux und Ubuntu: Ein Blog über das Zusammenspiel von Linux und Ubuntu mit Laptops und Notebooks. Garniert mit Neuigkeiten aus unserer Ideenschmiede: Wie man das wirtschaftliche Ökosystem um Laptops mit Linux und Ubuntu verbessern kann.

Wir stellen vor: das ThinkPad

Ubuntu Laptop, der ultimative: das ThinkPad
Schnelle Grafik, funktionales Design, überlegene Produktivität und jede Menge Apps. Das ThinkPad ist der ultimative Laptop mit Ubuntu. Mit Intel Core i5 Prozessor, 8 GB RAM und 2 x 500 GB Solid State Disk. Mehr erfahren...

Empfohlene Artikel

Newsletter

Rockiger Blog-Suche

Blog-Kategorien

Blog-Roll

  • Linux und Ich
    Interessantes aus der Linux-und Ubuntu-Welt
  • BITblokes
    Immer die neusten Infos zu aktuellen Netbooks, Notebooks und Tablets
  • Ubuntuusers.de
    Das neueste aus der deutschen Ubuntu-Community

Du solltest definitiv

Twitter