5 Gründe warum Unity besser als Gnome 2 ist

Unity vs Gnome 2

Nicht Wenige in der Ubuntu-Comunity wünschen sich Gnome 2 zurück. Vor allem, wenn man die Kommentare zu einigen Unity-Artikeln liest, wird deutlich: Vielen sind die Vorteile von Unity nicht klar.

Deswegen habe ich 5 Gesichtspunkte zusammengetragen, unter dehnen ihr euch Unity einmal anschauen solltet:

1. Das Menü ist immer an der gleichen Stelle

Unity Global Menü

Mit Unity ist das Menü immer an der gleichen Stelle. Egal wo sich das entsprechende Anwendungsfenster befindet. Das spart nicht nur Platz, sondern man erreicht (nach ein wenig Übung) auch die Menü-Punkte schneller. Fitt's Law lässt grüßen.

2. Unity belohnt euch, wenn ihr Tastenkombinationen lernt

Ubuntu Shortcuts Lover's Dream

In Unity gibt es per default eine Menge sinnvoller Tastenkombinationen. So könnt ihr z.B. die Anwendungen im Launcher per <Super-Taste> + entsprechende Ziffer im Launcher starten. In diesem Artikel könnt ihr mehr über die Unity-Tastenkombinationen lernen.

3. Unity versucht euch aus dem Weg zu gehen

Generell versucht Unity möglichst unauffällig zu sein. Der Launcher verschwindet z.B. wenn ein Programm maximiert wird.

4. Unity räumt mit unnötigen Icons im Panel auf

Ubuntu Panel Icons

Unity unterbindet, dass jedes dahergelaufene Programm sich im Panel festsetzt. Programme, die dass dürfen, müssen extra in eine Whitelist eingetragen werden. Das ist ein wirklich erfreuliches Feature; regt es doch Entwickler an, Oberflächen zu entwickeln, die ohne eine Panel-Icon auskommen.

5. Unity-Lenses zeigen euch die Dinge, die euch interessieren

Ubuntu Twitter Lense

Mit Unity Lenses kann man Mashups von Dingen zusammenstellen, die einen Interessieren. Momentan gibt es schon einige fertige Lenses, z.B. für Reddit oder Twitter.

Wie immer ist mein Artikel hoch subjektiv. Wenn ihr mir die Meinung geigen wollt: bitteschön!

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf端gen

Comments

Laptops, Linux und Ubuntu: Ein Blog über das Zusammenspiel von Linux und Ubuntu mit Laptops und Notebooks. Garniert mit Neuigkeiten aus unserer Ideenschmiede: Wie man das wirtschaftliche Ökosystem um Laptops mit Linux und Ubuntu verbessern kann.

Wir stellen vor: das ThinkPad

Ubuntu Laptop, der ultimative: das ThinkPad
Schnelle Grafik, funktionales Design, überlegene Produktivität und jede Menge Apps. Das ThinkPad ist der ultimative Laptop mit Ubuntu. Mit Intel Core i5 Prozessor, 8 GB RAM und 2 x 500 GB Solid State Disk. Mehr erfahren...

Empfohlene Artikel

Newsletter

Rockiger Blog-Suche

Blog-Kategorien

Blog-Roll

  • Linux und Ich
    Interessantes aus der Linux-und Ubuntu-Welt
  • BITblokes
    Immer die neusten Infos zu aktuellen Netbooks, Notebooks und Tablets
  • Ubuntuusers.de
    Das neueste aus der deutschen Ubuntu-Community

Du solltest definitiv

Twitter